Warum Sie sich für uns entscheiden

Die Herausforderungen an die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen steigen. Zentrale Stichworte in diesem Kontext sind zunehmende Komplexität von Produkten und Dienstleistungen, ein stärkerer Wettbewerb, die Globalisierung der Märkte, kürzere Innovationszyklen, höhere Dynamik und der Wettbewerb um die besten Köpfe.

Für die Personalentwicklung ergeben sich daraus folgende, wesentliche Herausforderungen:

#sopronisgmbh #personalentwicklung #ipma #gpm #itemo #azav

a. Individualisierung und Flexibilisierung von Personalentwicklungsmodellen und deren Inhalte,

b. Bedarfsorientierte Weiterentwicklung des vorhandenen Personals auf zukünftige Aufgaben im dynamischen Umfeld,

c. Transformation der Skills von Mitarbeitern im Rahmen der Digitalisierung und technologischer Umbrüche,

d. Mitarbeiterbindung und Motivierung der Belegschaft bei gleichzeitiger Wahrung der Wirtschaftlichkeit von Personalentwicklungsmaßnahmen.

Die Vorteile unternehmensinterner Weiterbildung besteht in der Möglichkeit, die soziale Interaktion zwischen Mitarbeitern zu stärken, betriebliche Herausforderungen durch anwendungsnahen Praxistransfer bereits im Training zu berücksichtigen sowie die Kosten pro Mitarbeiter im Vergleich zur Teilnahme an einem öffentlichen Lehrgang um mehr als 30 % zu senken.

Für wirtschaftlich schwere Zeiten bis hin zum Instrument der Kurzarbeit gilt es, alle Möglichkeiten der staatlichen Förderung zu nutzen. Dies schließt auch geförderte Qualifizierung mit ein.

10 gute Gründe, die für die SOPRONIS Akademie sprechen

1. Kompetenzentwicklung.
Es gilt, die Fähigkeit zur Anwendung von Wissen zu entwickeln. Mitarbeiter zu befähigen, auf Basis eigener Fähigkeiten, Fertigkeiten und Erfahrung richtige Entscheidungen zu fällen, diese zu verantworten und Verbesserungsmaßnahmen zum Wohl der Organisation einzuleiten. Wissen alleine bringt Sie nicht weiter. Wissen ist heute nur noch einen Klick entfernt! Wir ermöglichen den praxisrelevanten Kompetenzaufbau durch eine passende Kombination von Wissensvermittlung und darauf aufbauenden Anwendungstransfer. In unseren Lehrgängen bringt jeder Teilnehmer sein Projekt mit, auf das er die erlernten Methoden unter Begleitung des Trainers anwendet.

2. Durchgängige Personalentwicklung.
Unsere Seminare und Lehrgänge sind Bestandteil einer durchgängigen, mehrstufigen Personalentwicklung für Projektmanager in klassischen, hybriden und agilen Projektaufgaben. Alle Trainingsformate sind modular aufgebaut und basieren auf einem Baukastensystem. Dieses erlaubt, die Inhalte auf Ihre Organisation spezifisch anzupassen und auf Ihre wichtigen Besonderheiten zu erweitern. Korrekturen und Weiterentwicklungen stehen allen unseren Kunden ab Freigabe in der nächst folgenden Trainingsmaßnahme automatisch zur Verfügung.

3. Projektmanagement- und Organisationskompetenzen aus einer Hand
Unser Angebot umfasst das GPM Kompetenzmodell vom Basiszertifikat bis zum Zertifikat für Projektmanager nach IPMA Level C, das agile Projektmanagement der Methode SCRUM nach ITEMO sowie aus dem Bereich der neuen Arbeitswelten die Themenfelder New Work, Agile Organisationen, Flexibilisierung der Produktentstehung sowie hybrides Projektmanagement.

4. Präsenztraining und Digitales Lernen.
An den Präsenztagen vertiefen wir Erlerntes Wissen in Übungen, Transferaufgaben und Projektfallstudien. Für den reinen Wissensaufbau können wir alternativ die Möglichkeiten des digitalen Lernens nutzen. Bei digitalem Lernen erarbeiten sich die Teilnehmer die Inhalte nach Ihrem individuellen Zeitplan auf unserer E-Learning Plattform. 14-tägig ausgerichtete Live-Webinare mit dem Trainer begleiten die Teilnehmer bei Ihrem Lernfortschritt. Neben dem erhöhten Freiheitsgrad für die Teilnehmer, den Lernfortschritt bei digitalen Lerneinheiten selbst gestalten zu können, ergibt sich für Unternehmen zusätzlich der Vorteil der Reduzierung umsatzrelevanter Arbeitszeit. Gleichzeitig können digitale Lerneinheiten auch in der Ablauforganisation für thematische Kurzinstruktionen und zur Vermittlung von auffrischenden Handlungsrichtlinien genutzt werden.
Die Festlegung des Mixes aus Präsenztraining und digitalem Lernen erfolgt kundenspezifisch und kann auch auf Wunsch auch den Ausschluss digitaler Lernformen beinhalten.

5. Begleitung und Coaching.
Wir haben ein großes Interesse an dem Lern- und Prüfungserfolg unserer Teilnehmer. Wir stehen daher allen Teilnehmern und organisationsinternen Ansprechpartnern für Fragen auch außerhalb der offiziellen Trainingseinheiten zur Verfügung. Wir begleiten Sie auch nach Lehrgangsabschluss bis zu Ihrer Zertifizierung. Unser Online-Coach ermöglicht Ihnen darüber hinaus, bis ein Jahr nach Lehrgangsstart Fragen zur Umsetzung der erlernten Inhalte in realen Projekten zu klären und unsere Einschätzung zu Herausforderungen im Projektalltag einzuholen.
Die von uns eingesetzte Plattform für Kommunikation und Collaboration ermöglicht es den Teilnehmern jederzeit, auch außerhalb der Präsenztage, mit uns und anderen Teilnehmern in Kontakt zu bleiben, Dokumente auszutauschen und an allen Informationen live teilzuhaben.

6. Zertifikatsabschluss.
Jede Trainingsmaßnahme schließt mit einer Teilnahmebestätigung der SOPRONIS Akademie ab, insofern die von uns vorgegebene Anwesenheitsquote erreicht wird. Optional kann Ihr Unternehmen eine von uns durchgeführte Prüfung zur Vergabe eines eigenen Zertifikates nutzen. Für alle Seminare und Lehrgänge stehen darüber hinaus auch externe Prüfungsverfahren akkreditierter Zertifizierungsstellen mit national oder international anerkannten Zertifikaten zur Verfügung, auf die unsere Qualifizierungen vorbereiten.

7. Veranstaltungsorte.
Wir trainieren im Auftrag Ihres Unternehmen an allen Unternehmensstandorten oder externen Lokationen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, an denen die organisatorischen Voraussetzungen für die Durchführung einer praxisorientierten Qualifizierungsmaßnahme gegeben sind. Zertifizierungen durch akkreditierte Zertifizierungsgesellschaften dürfen wir aufgrund lizenzrechtlicher Vorgaben nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland durchführen bzw. organisieren.

8. Beanspruchte Arbeitszeit & Laufzeit der Trainings
Alle unsere Seminare und Lehrgänge sind für die berufsbegleitende Weiterentwicklung von Projektpersonal konzipiert. Eine gleichwertige, weitere Zielsetzung ist, einen möglichst geringen Umsatzausfall durch die Herausnahme von Projektpersonal aus den Projekten des Unternehmens während der Präsenztage der Qualifizierung zu verursachen.
Unsere Seminare werden innerhalb einer Arbeitswoche durchlaufen inkl. dem optionalen Zertifikatsabschluss. Die Seminare begrenzen sich auf maximal 3 reguläre, umsatzrelevante Arbeitstage. Der Prüfungstag ist im Regelfall ein Samstag.
Die länger laufenden Lehrgänge umfassen neben Präsenztagen auch Heimarbeitsphasen. Wir empfehlen Doppeltage als Präsenz-Workshops und einen Abstand von 3 bis 5 Wochen zwischen zwei Workshops. Kein Lehrgang hat mehr als sechs Präsenztage, bei Einbezug des Samstag als Trainingstag beschränkt ein Lehrgang die umsatzrelevante Belastung ebenfalls auf drei Arbeitstage.

9. Preisstellung.
Wir offerieren unsere Angebote stets zum all-inclusive Festpreis. Sie enthalten alle durchführungsrelevanten Leistungen wie Trainerhonorar, Lehrmaterialien und Lizenzkosten sowie die Begleitung und Coaching der Teilnehmer außerhalb der Präsenztage. Unsere Preise gelten für alle Orte in der D-A-CH Region, der Samstag als Trainingstag ist ohne Aufpreis möglich. Es fallen keine zusätzlichen Reisekosten (wie An-/Abreise, Übernachtung) für den Trainer an.
Nicht enthalten sind bei unternehmensinternen Qualifizierungsmaßnahmen die Kosten für die Trainingsräumlichkeiten, das Arbeits- und Moderationsequipment sowie die An-/Abreise, Übernachtung und Verpflegung der Teilnehmer.

10. Staatliche Förderung
Zeiten technologischer und wirtschaftlicher Transformationen und konjunktureller Krisen erfordern besondere Maßnahmen zur Bewältigung dieser Herausforderungen und dem Erhalt von Arbeitsplätzen. Für Unternehmen ergeben sich besondere Vorteile, wenn Mitarbeiter in Kurzarbeit gleichzeitig qualifiziert werden. Die Kostenbelastungen für das Unternehmen sinken, die Kostenübernahme durch den Staat steigt. Staatlich geförderte Qualifizierungen dürfen nicht vom Unternehmen selbst organisiert und durchgeführt werden, sondern nur von externen Trainingsunternehmen und Trainingsprogrammen mit einer staatlichen Anerkennung nach Vorgaben der AZAV.

Fazit:

Wir sind Ihr starker Partner und kompetenter Ansprechpartner für klassisches, agiles und hybrides Projektmanagement, mit langjähriger Praxiserfahrung in der Personalentwicklung, ausgewiesener Expertise in der Flexibilisierung von Projektorganisationen in dynamischen Umfeldern und offizieller Trainingspartner von GPM/IPMA und TÜV SÜD Examination Institute.

Denn: SOPRONIS entwickelt Personal. Praxisnah und kompetent.

Weitergehende Informationen zu unserem Lehrgangsangebot finden Sie auf unserer Internetpräsenz https://www.sopronis-akademie.de